Sonntag, August 31, 2008

ganz großes kino II

donnerndes grollen, beunruhigend und beängstigend wenn man zuviel grübelt was zum henker das nur für ein geräusch sein kann, dass da laut immer näher rückt. irgendein küchengerät? nein, die werden nicht immer lauter und lauter. ein flugzeug? himmel, nein, die klingen anders, nicht so rasselnd. was ist das dann? verwirrtes tapsen zum balkon und dann lachen: es sind nur niedliche japaner, die in rudeln wieder aus dem who abreisen. jeder mit einem trolley, so groß dass ohne mühe zwei leichen reinpassen würden. ja, die internationalen sommerkurse sind vorbei, die gäste verschwinden. in rudeln und alle auf einmal und erschreckend laut.

Samstag, August 30, 2008

you oughta know




wieder drüber gestolpet & für immer noch schön und empfehlenswert befunden. alanis morisette, 1995.

Donnerstag, August 28, 2008

76 stunden / 30 seiten / viel koffein

wenn mich mein magen grad nicht umbringen will, dann macht es mein kopf. abgesehen von solchen wehwehchen ist life immer noch peachy, ich bin soweit mit der graphic novels hausarbeit durch, jetzt wird gekürzt und übersetzt, hurra. und die anderen zwei hausarbeiten & ein exposé schreib ich runter, das wird, es geht nur um 20 bis 30 seiten. bleiben etwa 76 stunden. das problem mit dem schlafen krieg ich noch in den griff. koffein ist heute unser freund :D

bis dahin für euch: pandemic II. viel spass, ich hab es jedesmal wieder.

schönen donnerstag,
~mademoiselle

Sonntag, August 24, 2008

ich will trashigen kult! wer noch?

ich weiß ich prokrastiniere, aber ich habe übel lust diesen herbst nen filmabend zu machen. location müsste man noch suchen, aber ich hätte echt lust auf diese schmankerl:

godzilla (1954)
the wizard of oz (1939)
the bride of frankenstein (1923)

wahlweise auch den ersten teil von frankenstein mit karloff.












wer macht mit? :D

Samstag, August 23, 2008

how to win a fight against twenty children

ich werde lehrer, richtig? richtig. vorsicht ist besser als nachsicht, danke chris buchholz.
how to win a fight against twenty children

und um die erlernten strategien auch auf unsere eignung zu testen: how many five year olds could you take in a fight? ich schaffe 24 laut test. ihr?


ich mag kinder. ich könnte nur kein ganzes essen q:

Freitag, August 22, 2008

ganz großes kino

zwei niedliche chinesen mit einem pfandproblem und schlechten deutschkenntnissen treffen auf entnervte schwäbische kassiererin, die nicht nur auch schwierigkeiten mit der deutschen sprache hat, sondern auch noch drei weitere stunden voller spass und dummer kunden vor sich. präpositionen sind für alle beteiligten - zuschauer ausgeschlossen - kein zuckerschlecken. nervenzusammenbrüche all inclusive und frei haus. ich liebe supermärkte.

das leben ist eine karawanserei

Das Leben ist eine Karawanserei, hat zwei Türen, aus einer kam ich rein, aus der anderen ging ich raus nett, interessant geschrieben, mit faszinierenden einblicken in eine welt, die ich so bisher nicht gesehen habe. viele überraschende erkenntnisse. es war eine bereicherung. das einzige buch, das mir im zuge dieser lesereihe gefallen hat.
von literatur-nobelpreisgewinnern bin ich aber mehr als enttäuscht. sicher, doris lessings autobiographie (teil 1) hat was, sie ist eine besondere frau, aber ihren stil fand ich anstrengend. nicht so anstrengend wie wole soyinka, aber ehrlich gesagt bin ich ein wenig enttäuscht von diesen biographien. soll heißen: eins ist eine empfehlung, das andere will ich euch schwer abraten. alec, die özdamar könnte dir gefallen.
außerdem gefunden, zuende gespielt und für toll befunden: flight of the amazon queen. viel spass damit, wenn ihr die zeit habt. ich liebe pixel (;

cheers,
~mademoiselle

Sonntag, August 17, 2008

life is peachy.

die letzten kartons habe ich letzte woche leergeräumt, jetzt kommt deko an die wand, der letzte kleinkram wird liebevoll platziert. meine wg ist toll, ich lebe jetzt mit bwl'ern, juristen und naturwissenschaftlern, aber es ist alles ganz wundervoll, bisher. ich wünschte der doktorand wäre NICHT so rücksichtsvoll und leise. von mir aus könnte er die ganze nacht lang cello spielen! macht er aber nicht, er ist ein netter mensch. schade.
ansonsten läuft alles hier prima. denn der küchenkühlschrank, der das gesamte vermisste eis der arktis beherrbergt (abtauen nützt nichts), ist nicht mein problem, ich bin dekadent & habe meinen eigenen. an der wand im wohnzimmer hängt jetzt ein panda und der balkon ist großartig. auch in ausmaßen, versteht sich. wenn wir krank sind oder das wetter zu eklig um raus zu gehen, packen wir uns mit mehreren kannen tee ins bett & wenn es schön warm ist, sitzen wir zum lesen eben auf der couch, die auf dem balkon steht. leben ist schön, derweil bin ich jetzt ein paar tage in b-town.


schöne sonnentage,
~mademoiselle

Freitag, August 15, 2008

weils so schön war.




coldplay - viva la vida


foals - antidotes


number girl - heavymetalic


emilie simon - the flower book


kilians - kill the killians


mstrkrft - the looks

Donnerstag, August 14, 2008

wer meinen blog liest, ist selbst schuld.

anschuldigungen in eine bestimmte richtung sind mehr als lächerlich, ich habe es tatsächlich mehrfach zu hören bekommen, von mehreren leuten. innerhalb von einem tag. von mehrere leuten, die damit zu mir gekommen sind. sollte zu denken geben. ich bin mehr als amüsiert. lästermäulchenquote in einer ostasienwissenschaft inklusive.

so what.
~mademoiselle

"Oh, 'Schadenfreude', huh? What's that, some kinda Nazi word?"

- "Yup! It's German for 'happiness at the misfortune of others!' "

- " 'Happiness at the misfortune of others' - that IS German!"


ich kann nichts dafür, wirklich. zusammen mit dem gefühl von "du bist mir sowas von egal" ist das gerade vorwiegend was ich für einen versager wie dich fühle. wenigstens war sie ehrlich, als sie mit dir schluss gemacht hat und es davor schon gebröckelt hat. immerhin hat sie dich nicht unwissend in der luft hängen lassen, sondern nur mit klaren ansagen. find ich nett von ihr. fühlt sich trotzdem nicht schön an, gell? ich hoffe du hast jetzt nen beschissenen sommer, mit viel herzschmerz (: ich überlege immer noch ob ich ihr was schreiben soll. so in etwa "ich gratuliere herzlich zu einer sehr schlauen entscheidung, die du im gegensatz zu mir rechtzeitig getroffen hast".

aber ich bin zu nett. ich wünschte ich könnte nachtreten. aber ich hör auf freunde, wenn sie mich bitten, auf etwas rücksicht zu nehmen. nicht so wie du, der dann zitternd und trotzig da sitzt, nur um da zu sein und mir eins mit seiner unberechtigten anwesenheit reinwürgen zu wollen. ohne auch nur einen gedanken wie sich unsere gemeinsamen freunde so zwischen uns fühlen. dass ich dir herzlich egal bin, bzw es dir egal ist dass du mich beleidigst, ist mir klar. aber wenigstens auf deine freunde könntest du rücksicht nehmen. sie nehmen sogar auf einen affen wir dich rücksicht.
das nächste mal, wenn das passiert, in meinem revier, werd ich pampig bis fies und geh in dein revier, versprochen. und dann wirds eklig (:

up your's, junge!
~ mademoiselle