Sonntag, Februar 28, 2010

super. ganz, ganz toll.

es ist brustkrebs, hurra. nicht nur, dass meine oma uns das per postkarte mitgeteilt hat, nein, sie wusste das schon seit mitte/ende 2008. diese frau hat 3 töchter & 5 enkelinnen. 3 von 3 töchtern kommen stark nach ihr und 3 von 5 enkelinnen ebenfalls. ich bin eine davon. man kann sich da schon fragen in wie fern da jetzt eine erblich bedingte anfälligkeit vorhanden ist. ich werde demnächst mal ein schwätzchen mit meinem arzt haben. toll.

mich ärgert nicht nur, dass sie uns das (auf so eine art) und mehr als ein jahr nach der diagnose mitteilt, mich ärgert auch, dass sie ihren anderen beiden töchtern NICHTS mitgeteilt hat. das hat meine mutter jetzt getan. schön zu wissen, dass jetzt alle in panik ausbrechen. wir haben keinen engen kontakt zu meinen zwei tanten, aber was ist denn das für ein mensch, der niemandem irgendwas in diese richtung mitteilt, den es vllt betreffen könnte? nicht mal seinen eigenen kindern? meine familie ist super, wirklich...

Samstag, Februar 27, 2010

deutsch, englisch auf lehramt, nebenfach prokrastination


seit über einer halben stunde wach. dank einem früh ins bett gehen & den immer noch laut redenden partygästern über uns. die letzte woche - ok die erste hälfte der letzten woche - war überaus produktiv. ich habe organisatorisch einiges auf die reihe bekommen, mein konzept für das linguistik hs in die uni geschleppt & ein konstruktives gespräch mit der assistentin/ kollegin des dozenten gehabt, zu dem ich eigentlich wollte. das was ich eigentlich machen wollte geht nicht so gut, dafür war man sehr begeistert von einem unterpunkt, den ich in der hausarbeit unterbringen wollte. begeistert genug um einer fristverlängerung um eine woche zuzustimmen. gute sache. daraufhin hab ich erstmal gemütlich 1,5 harry potter bücher gelesen, bei all dem rumsitzen und warten. (außerdem musste ich mich von meinen zahnschmerzen ablenken, die ich nach dem zahnarzt besuch hatte. die betäubung ließ dann doch schnell wieder nach & die vom arzt empfohlenen schmerzmittel haben es irgendwie nicht gebracht.) ähm, ja. aber nach dem wochenende schreibe ich schnell meinen essay für lpo, versprochen.
nach dem wochenende? ja, nach dem wochenende. nachher fahren wir (jan, kamera & ich) erstmal auf einer schönen ländlichen strecke zu meiner familie. mein dad hatte geburtstag, ich habe mitbringsel aus england bei mir umliegen, und meine eltern haben eine tolle neue küche, die es einzuweihen gilt. so ein bisschen küche vollsauen geht mit drei kleinen gerichten für fünf leute ganz gut (;
nächste woche wird produktiver: zwei riesige button bestellungen abarbeiten, diesen essay und meine mediävistik hausarbeit habe ich mir vorgenommen. für zwei, drei solziale events sollte da raum bleiben. und auch für einen weiteren harry potter band. (ja, das muss.)

ich bin da guter dinge.
euch also ein schönes wochenende und produktive, schöne erlebnisse!
~mademoiselle

Montag, Februar 22, 2010

ganz ruhig, keine panik.

ich bin ein bisschen durch den wind. ich habe zwar meinen praxissemesterplatz an dem ort bekommen wo ich wollte, aber nicht an der schule an der ich sein wollte. man kann nur hoffen dass ich trotz praxissemester in den "ferien" zeit finde, bei meiner anderen schule zum jobben vorbeizuschauen. wenigstens habe ich das problem mit dem pendeln nicht. keine zusätzlichen kosten für irgendwen. immerhin.

außerdem habe ich beschlossen, das hauff seminar zu streichen. weil ich mich nur für zwei hauptseminare bewerben darf. und das grammatik-seminar ist mir wichtiger. hinzu kommt, dass das stressmässig wohl auch keine gute idee wäre. außerdem würde ich sonst im kommenden wintersemester nur einen einzigen kurs machen müssen, um in beiden fächern scheinfrei zu sein. das erscheint mir überaus wenig und ungesund. trotz zula & anlaufender vorbereitung fürs examen.

was mich gleich zum nächsten entsetzlichen punkt bringt: meine verwirrung über anmeldungen und dergleichen für beide staatsexamensprüfung. oh boy, ich brauche dringend jemanden, der beruhigen & erklären kann, wie das hier in tübingen nun funktioniert oder nicht. dieses halbwissen & halbwahre fakten von verschiedenen leuten erzählt bekommen nützt nichts. wah!

schätzungsweise habe ich mir einen sehr ungünstigen zeitpunkt gesucht um in panik auszubrechen.

[ via ]

ich werde mir nach der arbeit ein poster übers bett hängen. mit der aufschrift "keine panik!". in großen, freundlichen buchstaben.

Sonntag, Februar 21, 2010

man möchte brechen.

HS LIT (englisch)

Rudolf Denk/Thomas Möbius, Dramen- und Theaterdidaktik: Eine Einführung. Berlin: E. Schmidt, 2008.
NP amazon: 17,80 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 230 Seiten = 9,20 (in bib!) bzw 4,60

Sybille Baumbach/Ansgar Nünning, An Introduction to the Study of Plays and Drama. Stuttgart: Klett, 2009.
NP amazon: 12,95 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 180 Seiten = 7,20 (!!! NICHT in bib) bzw 3,60

David Edgar, How Plays Work. London: Nick Hern Books, 2009.
NP amazon: 12,99 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 220 Seiten = 8,80 (in bib!) bzw 4,40

Herbert Geisen, ed., Five English Short Plays. Stuttgart: Reclam, 1999.
NP 5,50

Gregory Burke, Black Watch. London: Faber, 2007.
NP amazon: 11,99 (nicht gebraucht!)

Simon Stephens, Harper Regan. London: Methuen, 2008.
NP amazon: 10,99 (nicht gebraucht!)


HS LING (deutsch)

Eisenberg, P. Wie viel Grammatik braucht die Schule? In: Didaktik Deutsch 17, 2004.


HS MEDIÄVISTIK (deutsch)
Wolfram von Eschenbach: Parzival. Studienausgabe, hg. von Bernd Schirok. Mhd. Text nach der 6. Ausgabe von Karl Lachmann. Übersetzung von Peter Knecht. Einführung zum Text von Bernd Schirok, Berlin 1998 (oder eine neuere Auflage).
NP amazon: 34,95 (gebraucht: 27,00)
Kopierpreis: 830 Seiten = 33,20 bzw 16,60

Basisliteratur (sehr empfohlen): Joachim Bumke: Wolfram von Eschenbach. 8. Auflage Stuttgart/Weimar 2004.
NP amazon 14,95 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 430 Seiten = 17,20 (lol?) bzw 8,60


HS LIT (deutsch)
Hauff. Die Märchen
gebr. amazon 4,00 (bestellt)

Lichtenstein
gebr. amazon 4,70 (bestellt)

Wilhelm Hauff oder die Virtuosität der Einbildungskraft. Hg. v. Ernst Osterkamp, Andrea Polaschegg u. Erhard Schütz. Göttingen 2005
NP amazon 38,00 (nicht gebraucht!)
Kopierpreis: 384 Seiten = 15,36 (in bib!) bzw 7,80

Wilhelm Hauff. Aufsätze zu seinem poetischen Werk. St. Ingbert 2002
(nicht bei amazon??)
Kopierpreis: 180 Seiten = 7,20 (in bib!) bzw 3,60

Friedrich Pfäfflin: Wilhelm Hauff und der Lichtenstein (Marbacher Magazin 18) 1981.
gebraucht amazon: 7,00
Kopierpreis: 110 Seiten = 4,40 (in bib!) bzw 2,20

erschreckend. würde ich jedes buch zum neupreis kaufen, käme ich fürs sommersemester auf 164 euro. gehts noch?
was, wenn ich kopiere, was ich kopieren (zu einem preis von 4 cent pro seite?) kann & gebrauchte, billigere bücher kaufe statt neue? 131 euro. die spinnen.

und selbst wenn ich mal ganz optimistisch davon ausgehe, dass ich sparsam kopieren kann, bei den mir in sachen größe unbekannten büchern. also 2 seiten auf ein blatt kopieren. selbst dann sind es noch 92 euro und ein paar zerquetschte. wtf?

gleich eins vorweg: in der bib ausleihen ist bei den büchern nicht, ein großteil ist präsenzbestand oder wird wegen großer nachfrage in einem semester wegen eines seminars oft zu präsenzbestand gemacht. (abgesehen davon markiere ich bei sekundär literatur gerne ^^ und in bücher malt man ja bekanntlich nicht...)
einzige hoffnung: die zwei plays von burke & stephens ausleihen. bei freunden, denn die stadtbibliothek hat das natürlich auch nicht. seit wann kann man eigentlich bei ebay keine schnäppchen mehr in sachen büchern machen?

ich bin gerade ein bisschen am weinen. so sehr ich bücher mag, es gibt bücher, für die möchte ich kein vermögen ausgeben.

hat jemand ein paar tipps wie ich da jetzt billiger rankomme als mit einem riesen stappel blätter aus dem kopierer? jede noch so größenwahnsinnige idee willkommen!

Freitag, Februar 19, 2010

le croq

croq ist seit einigen tagen bei facebook angemeldet (fühlt euch frei ihn zu adden ^^). mir wird so schnell nicht fad bei den fotosessions mit ihm & es tut gut auch mal was kindliches machen zu können, zwischen all dem stress.

an dieser stelle mal eine kleine frage so in den raum geworfen:
sollte croq seinen eigenen blog haben oder sollen bilder von ihm lieber hier & bei heart is a collector landen?







Donnerstag, Februar 18, 2010

bunt, lecker, gesund.




krieg heut einfach nicht genug von diesem herrlichen saft. die tatsache, dass ich gerade nicht mit bauchweh im bad rumsitze sondern das zeug einfach trinken kann, freut mich. aber ich glaube mehr als 1,5 liter am tag sind irgendwie auch zuviel, oder? frisch gepresster orangensaft ftw :D

logorama

nicht zum ersten mal gesehen, aber jedes mal wieder sehenswert. anschauen, meine lieben. nicht nur für konsumkritiker gut, auch für freunde von liebe zum detail & kreativität.

horror horror horror!

ein paar erkenntnisse, so zum donnerstag.

1. das horror referat zum horror seminar ist vorbei. ich sollte erleichtert & happy sein, bin aber eher geknickt.

2. themen präsentieren, die mir keinen spass bereiten, liegt mir nicht. oder themen, die jemand anderes vorbereitet hat & ich dann vorstellen soll.

3. einer meiner mitreferenten hat "keine zeit" für das projekt, aber genug zeit um mit fahne & restalkohol neben mir im seminar zu sitzen. interessant.

4. ich habe mein zitrusfrucht problem überwunden oder aber zumindest verstanden: fruchtkonzentrate bzw aus diesem zeug gemachte (o)säfte vertrage ich nicht, von frisch gepressten orangen kriegt mein körper gar nicht genug. huh.

5. das gefiederte pack brüllt von den bäumen verspottet mich. schon wieder.

6. wer the horrors runterspielt & für überschätzt hält, hat keinen geschmack. zumindest nicht meinen. und wir wissen alle: mein geschmack ist super.

beweise? bitte schön.




Dienstag, Februar 16, 2010

keep calm and...

es geht voran. sehr langsam. der große frust über diesen riesen to do stapel hält mich ein wenig davon ab enthusiastisch zu sein. und zugegeben: das chaos in meinem zimmer ist gerade eine einladung zum aufräumen & putzen statt transkribieren. in drei ein halb stunden muss ich bei der besprechung für donnerstag sein & bis dahin sollte das letzte interview transkribiert sein. es sind ja auch nur noch 9 minuten, dann hab ich's geschafft. aber was hier nach so einer kleinen zahl klingt ist ein vielfaches an aufwand & zeit, die man reinsteckt. mit der brasilianerin war ich schnell fertig, denn ihr englisch war gut & sauber, sie hatte eine klare struktur. aber das englisch einer koreanerin ist eben anders.

ich versuche das prokrastinieren klein zu halten, aber ehrlich: es fällt mir sehr schwer. warum kann ich in dieser hinsicht nicht auch so konsequent sein wie im zwischenmenschlichen bereich, oder beim ethisch sein? manno! augen zu & durch, dann kann man wieder das tun was man mag.

[ via ]

freitag ist der böse erste haufen endlich weg, alle referate, transkribierungen, ein zahnarzttermin & eine anmeldung für ein hauptseminar (mit expose für die teilnahmeberechtigung, na super!). freitag abend wird erstmal entspannt. wo gehen wir party machen?

Samstag, Februar 13, 2010

tagged: my favourite actresses

und weil frauen auch so toll sind: das selbe spiel von vorne. fühlt euch frei zwischen männern oder frauen zu wählen, beide lieblingslisten zu machen oder zu mischen (:


emma thompson
[ via ]


tilda swinton
[ via ]


ellen page
[ via ]


audrey tautou
[ via ]


cate blanchett
[ via ]


brigitte helm
[ via ]


greta garbo
[ via ]


scarlett johannsson
[ via ]


ich tagge wieder milly, jules, chaosmädchen, monsieur morbus, diandra, michi, marie & anika. & jeden anderen, der lust darauf hat (:

mir fällt gerade auf, dass hier eine überraschend hohe quote an blonden schönheiten dabei ist. ich steh sonst nicht sooo auf blonde frauen, aber was soll man machen? ^^
an dieser stelle: auf grund dieser zwei listen mit lieblingsschauspielern - hat jemand noch tipps/ empfehlungen wer mir noch gefallen könnte? man lernt ja nie aus.

tagged: my favourite actors

nur weil ich viel zu tun habe, heißt das nicht, dass ich nicht etwa ab und an eine pause machen kann/ sollte. und pausen sollten schön sein. also bitte. ein kleines tag-spielchen. eure liebsten männlichen schauspieler. reihenfolge beliebig.


robert de niro
[ via ]


alan rickman
[ via ]


edward norton
[ via ]


john cusack
[ via ]


samuel l. jackson
[ via ]


brad pitt
[ via ]


mads mikkelsen
[ via ]


simon pegg
[ via ]


dylan moran
[ via ]


ewan mcgregor
[ via ]


liam neeson
[ via ]


jude law
[ via ]


johnny depp
[ via ]

jetzt seid ihr dran! :D
ich tagge milly, jules, chaosmädchen, monsieur morbus, diandra, michi, marie & anika. & jeden anderen, der lust darauf hat (:
(genre egal, anzahl beliebig. wer lieber schauspielerinnen mag: keine sorge. nachher kommt das selbe noch für mein anderes lieblingsgeschlecht ^^)

Freitag, Februar 12, 2010

"i love deadlines. i like the whooshing sound they make as they fly by."

1 retrospective interview führen
3 videos transkribieren
1 präsentation diskutieren, basteln & halten (translation)
1 präsentation diskutieren, basteln & halten (linguistik)
2 übersetzungen schreiben
1 fehleranalyse machen

das alles bis nächsten donnerstag. wie gut, dass ich nächste woche nicht arbeiten muss. & wie gut, dass ich schon wieder krank bin. ich habe den winter so satt. und nach der nächsten woche ist zumindest die vorlesungszeit um. dann heißt es (oh je, ich brauche dringend einen zeitplan, im ernst)...

[ via ]

1 deutsch-fachdidaktikarbeit
1 englisch-fachdidaktikarbeit
1 deutsch mediävistik hausarbeit
1 hs linguistik hausarbeit zu ELF
1 essay für pädagogik (lpo)

1234567 presentations nachreichen

+1 expose für eine mediävistikanmeldung

ja, drei davon sind verschleppt, aber mal im ernst. bei jedem noch so poppeligen seminar auch immer eine hausarbeit? und dann fragte mich ein horrordozent aus der germanistik/philosophie (ja, der adorno-typ), wie man es denn schafft 5 hausarbeiten an der backe zu haben. ja, guter mann, zeiten haben sich wohl geändert, seit sie studiert haben, was? ich möchte ein bisschen kotzen, aber das bringt ja nichts.

milly, nach den klausuren zusammen in die bib? mein vpn client bleibt weiterhin nicht installiert, sonst schaff ich da ja doch nichts.

Mittwoch, Februar 10, 2010

zurück aus london.

ein langes, anstrengendes aber schönes wochenende. da muss ich wieder hin. das nächste mal wenns wärmer ist. die besten sandwiches, die ich je gegessen habe, der geilste bananenkuchen der welt (beides von pret, dazu ein anderes mal mehr), schön shoppen gehen & ein bisschen fotografieren. danke für diesen schönen trip, milly! ♥

















Freitag, Februar 05, 2010

was aufs brot!

ich habe einen post über brotaufstriche versprochen, es soll einen post über brotaufstriche geben!



von links nach rechts auf dem oberen bild: orangen-sahne-merrettich, eier, avocado & rote gemüse-sauce.
dazu gabs bauernsalat à la jan mit selbstgemachtem french dressing (großartig!) & mit reis gefüllte reisblätter.

ein paar bemerkungen zu den belägen, liebes chaosmädchen (& alle anderen, die sich angesprochen fühlen möchten).
1. alle vier beläge sind vegetarisch, zwei ja sogar vegan.
2. alle beläge sind schon bunt. was bunt aussieht, kann kulinarisch gesehen ja gar nicht langweilig sein.
3. ruhig mal jenseits von im kühlregal vorkommenden brotbelägen denken. es gibt mehr nur frischkäse, käse & wurst.

ich werde mich nach london an ein paar andere beläge & saucen rantasten, denn ans brot muss ich mich auch erst wieder ranwagen, ich hab das brot essen ein bisschen verlernt, in den letzten vier jahren. eigentlich kann man, je nach dem ob man mehr auf süss, salzig oder herzhaft steht, ALLES aufs brot machen. gemüse, obst, salate. wenn du/ihr wollt, poste ich hier gerne ein paar idiotensichere anleitungen für saucen & salate, die sich ganz ausgezeichnet als brotbelag machen (:


so, ich geh jetzt meinen koffer fertig packen, denn nachher muss ich noch schnell eine klausur in translation II schreiben & dann gehts mit milly nach london! :D

ein schönes wochenende euch allen,
~mademoiselle