Montag, Januar 14, 2013

on/off/on. leseliste 2013.

ja, so ist das, wenn man wochenlang offline ist. man, das bin in dem fall ich. soziale kontakte in der "ferne" pflegen fällt schwerer, informieren noch sehr viel mehr, und plötzlich hat man wieder ganz anders zeit für dinge. in diesem fall lesen. den irgendwie muss die im bett rum liegen-zeit ja verbracht werden, wenn man nicht schlafen kann. seit dem auszug/umzug/post-weihnachts-foodcoma/packen/fliehen verbringe ich viel zeit lesend im bett oder im zug. meine neue große liebe, die nigelnagelneue stuttgarter stadtbibliothek am mailänder platz, hilft ordentlich mit. mal schauen, ob nach dem richtigen start ins ref überhaupt noch zeit für sowas bleibt. in dem sinne: meine leseliste 2013.


gelesen:

michail bulgakow: der meister und margarita (496 seiten) 
frl. krise: ghetto-oma - ein leben mit dem rücken zur tafel (333 seiten)
markus orths: lehrerzimmer (160 seiten)
ulla hahn: das verborgene wort (620 seiten)
hans g. raeth: die kunst der beleidigung (204 seiten)
reinhard kleist: cash - i see a darkness (224 seiten)
martin tom dieck: der unschuldige passagier (296 seiten)
frédéric bertocchini: jim morrisson - poet des chaos (114 seiten)
guy delisle: pjöng jang (176 seiten) 
guy delisle: shenzhen (160 seiten)
arne bellstorf: acht, neun, zehn (96 seiten)
flix: sag was (128 seiten) 
katz & goldt: oh schlagsahne! hier müssen menschen sein (56 seiten)
katz & goldt: der globus ist unser pony (96 seiten)
ilse gräfin von bredow: ein fräulein von und zu (464 seiten)
daniel kehlmann: die vermessung der welt (304 seiten)
schlogger: danach (144 seiten)
james sturm: markttag (96 seiten)
simon schwartz: drüben! (112 seiten)
parsua bashi: nylon road (128 seiten)
manuele fior: fünftausend kilometer in der sekunde (144 seiten) 
amir & khalil: zahra's paradise (271 seiten) 
rich koslowski: the king (264 seiten)
dinter/pinkus/feindt/modan/harder/morad: cargo - comicreportagen isreal-deutschland (144 seiten)
maximilian le roy: die mauer - bericht aus palästina (104 seiten) 
annette pehnt: ich muss los (128 seiten)
frank goosen: liegen lernen (334 seiten)
tove jansson: die mumins - eine drollige gesellschaft (193 seiten) 
tove jansson: geschichten aus dem mumintal (184 seiten) 
tove jansson: willkommen im mumintal (248 seiten) 
tove jansson: mumins wundersame inselabenteuer (233 seiten)
tove jansson: sturm im mumintal (174 seiten)
nick abadzis: laika (205 seiten)
gipi: s. (112 seiten)
dirk schwieger: moresukine (160 seiten)
otfried preußler: der räuber hotzenplotz (124 seiten)
maier & simon: freud - die graphic novel (56 seiten)
vanistendael: kafka für afrikaner - sophie und der schwarze mann (152 seiten) 
david & filiu: die besten feinde - eine geschichte der beziehungen der vereinigten staaten mit dem nahen osten. erster teil 1783/1953 (120 seiten)
andreas steinhöfel: rico, oscar und die tieferschatten (224 seiten)
wolfgang herrndorf: tschick (256 seiten)
arne jysch: wave and smile  (200 seiten)
tove jansson: moominpappa's memoirs (162 seiten)
flix: faust - der tragödie erster teil (96 seiten) 
meter/yelin: gift (200 seiten)
peter stamm: agnes (160 seiten)
henseler/buddenberg: berlin - geteilte stadt: zeitgeschichten (100 seiten)
aisha franz: alien (208 seiten)
mawil: wir können ja freunde bleiben (64 seiten)
kati rickenback: jetzt kommt später (304 seiten)
alex robinson: unvergessene zeiten (128 seiten)
bastien vivès: in meinen augen (136 seiten) 
arne bellstorf: baby's in black (216 seiten) 
david prudhomme: rembetiko (104 seiten) 
david mazzuchelli: discovering america (54 seiten)
colon/jacobson: anne frank: die comic biografiea (160 seiten)
golo & dibou: chronik einer verschwundenen stadt (200 seiten)
roald dahl: james and the giant peach (160 seiten)
roald dahl: charlie and the chocolate factory (176 seiten)
andreas steinhöfel: rico, oscar und das herzgebreche (272 seiten)
neil gaiman: der lächelnde odd und die reise nach asgard (115 seiten)
mark z. danielewski: only revolutions (365 seiten)
friedrich schiller: wilhelm tell (143 seiten)
sherman alexie: the absolutely true diary of a part-time indian (230 seiten)
friedrich dürrenmatt: der richter und sein henker (118 seiten)
friedrich dürrenmatt: die physiker (96 seiten) 
finn-ole heinrichs: räuberhände (208 seiten)

69 bücher, 12792 seiten


nebenbei erwähnt: die hier  mit gekennzeichneten bücher möchte ich ganz besonders empfehlen.



in planung/in arbeit/in aussicht:
half-broken horses





habt ihr derzeit etwas schönes gelesen, oder ähnliche oder empfehlung (passend, unpassend, aufbauend, gänzlich anderes) listen am start? wenn ja: das kommentarfeld und ich freuen uns auf post! (:


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Nachdem ich über deine Seite auf "Der Meister und Margarita" aufmerksam wurde und es toll fand, hier mal auch eine kleine Auswahl an Tipps:

- es kommt demnächst eine neue Übersetzung von Hundeherz raus:
http://lesen.de/books/detail/-/art/Michail-Bulgakow-Das-h%FCndische-Herz/hnum/1903234

- Elisabeth Badinter: Der Infant von Parma oder die Ohnmacht der Erziehung.

- Antonio Tabucchi: Lissabonner Requiem

- Fernando Pessoa: Das Buch der Unruhe

- Franz Hodjak: Ein Koffer voller Sand